Evangeliche Kantorei St. Ingbert

Konzerte 2012

I

Sonntag, 25. März, 17 Uhr
Martin-Luther-Kirche St. Ingbert


PASSIONSKONZERT

JOSEPH HAYDN
'Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze'  für Streicher
mit  Passions-Meditationen  für Bass, Chor und Orgel von
HUBERT G. FRIEBERGER

Adolph Seidel, Bass
Christian von Blohn, Orgel
Evangelische Kantorei St. Ingbert
Collegium Instrumentale Saarbrücken

Leitung: Helmut Haag

EINTRITT: € 12,- / 8,-

Der österreichische Komponist Hubert Gottfried Frieberger (*1951) ergänzt mit ergreifenden Passions-Meditationen die Christusworte in Haydns beeindruckender Passionsmusik zu einem neuen Hörerlebnis.

 

II

Sonntag, 3. Juni, 19 Uhr
Christuskirche St. Ingbert

„... UND ABENDS SPÄT
DIE LIEBE WEHT“

Romantische Chormusik, Klavierlieder, Kanons und Volkslieder von Schubert, Mendelssohn, Schumann, Brahms und Herzogenberg

Sabine von Blohn, Sopran
Christian von Blohn, Klavier
Evangelische Kantorei St. Ingbert

Leitung: Helmut Haag

EINTRITT: € 10, / 7,-

Liebe, Sehnsucht und Natur, die Hauptthemen der Romantik, werden in vielfältiger Weise besungen, auch in Volksliedern, die die Zuhörer zum Mitsingen einladen.

III

Sonntag, 16. September,
19 Uhr

Martin-Luther-Kirche

GOSPELKONZERT
'GODSPELL'
Musical nach Worten des Matthäus-Evangeliums von
STEPHAN SCHWARTZ

GospelChor Saarbrücken

Leitung: Otto Deutsch

EINTRITT: € 12,- / 8,-

Die Handlung folgt der Schilderung des Evangelisten Matthäus über das Leben Jesu, von der Taufe im Jordan
über die Berufung der 
Jünger bis zum Verrat, seiner Gefangennahme und seiner Kreuzigung. 

 

IV
Sonntag, 11. November,
17 Uhr

Martin-Luther-Kirche St. Ingbert

 

W. A. MOZART
REQUIEM D-MOLL KV 626
für Soli, Chor und Orchester

AVE VERUM CORPUS KV 618
für Chor und Streicher

Anne Kathrin Fetik, Sopran
Angela Lösch, Alt
Martin Steffan, Tenor
Vinzenz Haab, Bass

Evangelische Kantorei St. Ingbert
Neues Saarländisches Kammerorchester

Leitung: Helmut Haag

EINTRITT: 12,- / 8,-

Mozarts letztes Werk, die Totenmesse, über deren Komposition er am 5.12.1791 verstarb, erklingt in der traditionellen Süßmayrschen Fassung, zusammen mit seiner einige Monate zuvor vollendeten berühmten Motette 
'Ave verum corpus'.